Navigation

Das romantische Städtchen Bad Sachsa liegt am Südrand des Harzes, wind- und wettergeschützt am Ausgang von sechs Tälern. Die bergnahe Lage sorgt dafür, daß der Kur- und Ferienort vom Durchgangsverkehr verschont bleibt.

Das ehemalige Dörfchen "Sachsa" - 1238 erstmals urkundlich erwähnt und seit 1525 mit Stadtrechten ausgestattet und seit 1905 Kurbad - begrüßt seine Gäste heute als fröhlicher Urlaubsort und heilklimatischer Kurort Bad Sachsa und Steina, zusammen mit den Ortsteilen Neuhof und Tettenborn.

Bad Sachsa hat sich zu einem beschaulichen Städtchen mit gepflegten Bürgerhäusern und einmaligen Fachwerkfassaden entwickelt. Überall findet man verspielte Erinnerungen an die Baukunst der vergangenen Jahrhunderte.

Mittendrin farbenfrohe Parkoasen, naturbelassene Wiesen, Seen und Teiche. Und drum herum die Schönheit des Harzes mit seinen Wäldern, Bergen, Höhlen und Naturdenkmälern. Bad Sachsa ist die Naturmetropole des Harzes.

Hier finden Sie zu jeder Jahreszeit einen harmonischen Rahmen für vielerlei Erlebnisfreuden, Erholung für jeden Geschmack und individuelle Aktivitäten. Bad Sachsa ist nicht nur ein herrliches Wanderparadies, ein alpines und ein nordisches Skigebiet und Natur pur. Hier ist noch mehr los: Ein riesiges Spaßbad - das Salztal-Paradies -, eine ganzjährige Eislaufhalle, der Harz-Falkenhof , die Gipsfelsen, einige kleine aber ganz besonders feine Museen, Kunstateliers und vieles mehr sorgen jeden Tag für neue Entdeckungs-möglichkeiten.

Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm sorgt für Abwechslung: Kurkonzert, Theater-vorstellungen, Ausstellungen, Vorträge, Tanzturniere, Bälle und Brauchtumsfeste bilden den Rahmen für Ihre Freizeit- und Urlaubsgestaltung.

Finden Sie in Bad Sachsa...

Ortsteil: Steina

Steina, staatlich anerkannter heilklimatischer Kurort (350 m ü.N.), liegt im Südharz zwischen Bad Lauterberg und Nordhausen. Im sonnigen Südharz finden Kurgäste, Sportler, Wanderer und Erholungssuchende ihr Dorado. Bad Sachsa und Steina haben einiges an Einrichtungen und Freizeitmöglichkeiten zu bieten: Ferienpark, Jugendherberge, Feriendialyse, Sole-Licht-Therapie, Erlebnisbad "Salztal-Paradies", Märchengrund, Harzfalkenhof, Glas-, Grenzla...

Ortsteil: Walkenried

Der Luftkurort Walkenried ist im Südharz nahe Bad Sachsa auf einer Höhe von 280 m - 350 m gelegen und ist durch das ehemalige Zisterzienserkloster bekannt. Neben Dichterlesungen, Liederabenden sowie anderen kulturellen Veranstaltungen bilden die Kreuzgangkonzerte, die jährlich von Mai-Oktober stattfinden, den kulturellen Höhepunkt. Die reizvolle Landschaft um Walkenried lädt zum Wandern und Erholen ein. Der moderne Campingplatz mit Halle...

Baden in Bad Sachsa

Genießen Sie das kühle Nass. Springen Sie doch mal wieder in die Wellen und schwimmen Sie ein paar Runden.
  • Salztal-Paradies, Feldstraße 10
weitere Infos

Camping in Bad Sachsa

  • Campingpark "Im Borntal", Im Borntal 1-8
  • Wohnmobilstellplatz Bad Sachsa, Am Kurpark 6
weitere Infos

Eislaufen in Bad Sachsa

  • Bad Sachsa Eislaufhalle im Salztalparadies, Talstraße 28
  • Bad Sachsa Schmelzteich im Kurpark , Schmelzteich
weitere Infos

Ferienhaus in Bad Sachsa

  • Ferienhaus Bad Sachsa, Uffestraße 36
weitere Infos

Ferienwohnung in Bad Sachsa

  • Ferienwohnung Algermissen,
weitere Infos

Hotel in Bad Sachsa

  • Hotel Waldsegler, Brandstrasse 60
weitere Infos

Jugendherberge in Bad Sachsa

  • Jugendherberge Bad Sachsa, Jugendherbergsstraße 9 - 11
weitere Infos

Skigebiet ALPIN in Bad Sachsa

  • Bad Sachsa, Bad Sachsa
weitere Infos

Skiverleih in Bad Sachsa

  • Bad Sachsa Information, Am Kurpark 6
  • Schneeladen, Am Kurpark 6
weitere Infos

Salztal -Paradies Bad Sachsa

Ob Sie uns als Tagesgast oder Feriengast besuchen, Sie werden sich wohlfühlen bei uns. Unsere Internetseiten führen Sie durch unser Erlebnisbad, in die neue Eislaufhalle. Unsere 3-Platz Tennishalle gibt Ihnen auch bei Regen den richtigen Action-Kick. Schauen Sie sich in unserem Ferienpark um!

Die Sage vom Eulenstein

Drei Kilometer westlich von Bad Sachsa, nördlich von Steina (Wanderweg 3 M) liegt der Eulenstein, ein steinzeitlicher Findling. Im Volksmund heißt er auch "Uelenstein" und "Hünenstein", da er einst von einem Hünen (Riesen) dorthin geworfen wurde, als diesen ein Sandkom im Schuh drückte. Eine andere Überlieferung berichtet von Hünen, die am Stein gewohnt hätten, dann aber vertrieben worden seien. Als die Vertreiber schon ganz nahe waren, hätten die Hünen zueinander gesagt, daß sie jetzr eilen (= ilen) müßten, weshalb der Stein auch "Ilenstein" heißt. Sprachgeschichtlich liegen beide Namensursprünge nahe: Das Wort für Hüne entwickelte sich aus dem norddeutschen "Hiune" und "Heune"; die Eule aus" Iule" und "Ule".

Die Sage vom Römerstein

Etwa drei Kilometer südlich von Bad Sachsa (Wanderweg 12 V von Steina; oder an der B 243 von Mackenrode nach Osterhagen in Nüxei rechts abbiegen) ragen die Römersteine als kahle weiße Felszacken wie riesige Ruinen inmitten der Felder in den Himmel. Es handelt sich um die herausragenden Teile eines großen Korallenriffs.
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
Logo