Navigation
Kopfzeile

Abbenrode ist ein kleiner, verträumter Ort im Harzvorland. Er liegt nur wenige Kilometer von Wernigerode entfernt. Der Nachbarort „Stapelburg" ist als einstiger Grenzort bekannt. Der nahezu 1000 Einwohner zählende Ort, an der Strasse der Romanik gelegen, hat ein ruhiges Umfeld für das Wohnen in der Natur am Rande des Naherholungsgebietes des Harzes. Die freundlichen, Fremden gegenüber aufgeschlossen Einwohner sind überaus aktiv und hilfsbereit. Vielfältige Angebote lassen keine Zeit für Langeweile. Für jeden Geschmack gibt es hier etwas zu finden. Kulturfreunde erfreuen sich am Angebot des Heimat-, Kultur- und Museumsvereins. Wer allerdings die Natur bevorzugt und gern mit Tieren umgeht, der sollte den Reiterhof besuchen. Ein kleiner Ort, der sich auf seine Besucher freut.

Das Gebiet Abbenrodes reicht vom Waldgebiet des Klapperberges im Elm über die ebene Feldmark bis in den Wohldenkamp bei Scheppau.

Von einer Höhe von 278 Meter über NN fällt die Gemarkung auf 92 über NN ab, im Ort beträgt der Niveauunterschied 40 Meter.

Auf dieser Hanglage hebt sich nahe der Bundesstraße 1 die Bockwindmühle in der Feldmark vor dem Elm ab. Sie kann als das Wahrzeichen Abbenrodes bezeichnet werden.
Im Jahre 1779 brannte die mit Gardessen gemeinsam betriebene Mühle ab und wurde nicht wieder aufgebaut. 1823 reichte der Bauer Ludwig Beese beim Kreisgericht Riddagshausen ein Gesuch ein, um eine Bockwindmühle bauen zu dürfen. Der Antrag wurde abgelehnt. Ebenso erging es 1850 dem Gastwirt und Kotsass Anton Albrecht.

Aus Schuldverschreibungen und Grundbucheintragungen lässt sich schließen, dass im Frühjahr 1880 Andreas August Kraker als Müller seine Arbeit aufnahm.

Nach einhundert Jahren endete die gewerbliche Nutzung, als der letzte Müller Erich Röhl verstarb. Seit 1981 betreut der "Verein zur Erhaltung der Bockwindmühle Abbenrode" die Mühle.

Durch Sanierung und Renovierung wertvoller Bausubstanz haben sich viele reizvolle Dorfbilder erhalten.
Im Landeswettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" war Abbenrode erfolgreich und wurde mehrfach mit Medaillen bei Kreis-, Landes- und Bundesentscheid ausgezeichnet.
Kulturelles Zentrum war früher die Dorfkirche und ist heute das Dorfgemeinschaft.

Finden Sie in Abbenrode...

Das Wappen der Ortschaft Abbenrode

Das Wappen ist geteilt: Oben in Blau ein halber, steigender, goldener Löwe, rot bewehrt und mit roter Zunge; unten in Gold (Gelb) vier schräg gestellte, blaue Bockwindmühlenflügel.

Das Wappen zeigt oben einen halben Löwen, der in der Formgebung dem Löwen des Cremlinger Gemeindewappens angeglichen ist. Damit wird darauf verwiesen, dass Abbenrode ein Teil dieser Gemeinde ist.Unten stehen in Gold (Gelb) vier Windmühlenflügel und weisen auf eine Besonderheit des Ortes, eine der letzten erhaltenen Bockwindmühlen in unserer Gegend, hin. Mit der Farbstellung Blau/Gold wird auf die Zugehörigkeit zum ehemaligen Land Braunschweig verwiesen.
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany www.loungestar.de
Logo